farbwelt

2017.02: Was lockt

In dieser profil-Ausgabe fragen wir, welche Inhalte zusätzlich zu den durch den Lehrplan verordneten in den Unterricht gelangen: Welche Themen sollen auch noch zu Bildungsinhalten werden? Aus welchen Gründen? Wer kann seinen Einfluss wie geltend machen? Wir diskutieren diese und weitere Fragen mit Vertreterinnnen und Vertretern verschiedener Interessengruppen. Auch Lehrpersonen pflegen spezifische Interessen, die sie zu Inhalten ihres Unterrichts machen, selbst wenn diese ausserhalb des sogenannten Bildungskanons liegen. Praktische Beispiele von teilweise aussergewöhnlichen Unterrichtsinhalten zeigen, welchen Einfluss das Engagement und die Begeisterungsfähigkeit von Lehrpersonen haben. Wir diskutieren die Bedeutung dieses «feu sacré» der Lehrperson für das Unterrichtsgeschehen mit einem Bildungsfachmann. Mit Einblicken in die Unterrichtspraxis dokumentieren wir die inhaltlichen Freiräume, die ein Lehrplan bietet. Loten Sie mit uns die Spannungsfelder aus, die sich zwischen inhaltlicher Pflicht und Kür auftun können.