Lernen denken

10. Nov 2020

Geplanter Unterricht vollzieht sich zwischen der Planungsabsicht und der einer Situation angepassten Improvisation. Dabei wird Planung als solide Vorbereitung von Unterricht verstanden, damit die Spannung zwischen
Planungsabsicht und Durchführungsunsicherheit verringert wird. Eine Planung ist also dann erfolgreich, wenn sie Sicherheit gibt, um flexibel auf die Anforderungen im Unterricht zu reagieren. Planen kann somit als  Flexibilisierung des eigenen Denkens verstanden werden oder auch als Denken in Alternativen. Wichtige Phasen jedes Planungshandelns sind Klären, Entscheiden und Gestalten.

Planen, Durchführen und Reflektieren von Unterricht auf der Grundlage der Didaktischen Rekonstruktion und des LUKAS-Aufgabenmodells.
Planen, Durchführen und Reflektieren von Unterricht auf der Grundlage der Didaktischen Rekonstruktion und des LUKAS-Aufgabenmodells.
Prof. Dr. Herbert Luthiger
Prof. Dr. Herbert Luthiger
Leiter Berufsstudien sowie Dozent für Bildungs- und Sozialwissenschaften, PH Luzern

Prof. Dr. Markus Wilhelm
Prof. Dr. Markus Wilhelm
Leiter des Instituts und des Studiengangs Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft und Nachhaltige Entwicklung, PH Luzern