Die Schule ist kein Kran

14. Apr 2020

Wenn es irgendwo von Menschen nur so wimmelt, dann in der Schule. Hier treffen sie zusammen, hier zeigt sich, was sie verbindet und was sie trennt. Hier öffnen oder verschliessen sie sich, hier gehen sie aufeinander zu oder schliessen einander aus. Während die einen lieber woanders wären, sind die andern gerne da. Und was die einen mit spielerischer Leichtigkeit fertigbringen, erleben die andern als Kampf gegen Windmühlen.

Die Liste der Gegenteiligkeiten liesse sich beliebig fortsetzen und gilt sowohl für Schülerinnen und Lehrerinnen als auch für Schüler und Lehrer. Denn alle sind sie Menschen – in einer von Menschen für Menschen geschaffenen Einrichtung – der Schule eben. Nehmen wir diesen Umstand zum Anlass,
auf etwas Menschliches zu blicken, das im ersten Moment gar nichts mit dem zentralen Auftrag der Schule zu tun zu haben scheint. Der hier etwas ungewöhnliche Blick führt uns in die menschliche Anatomie des Bewegungsapparats, das heisst in dessen Aufbau und Struktur.