Ein individueller Stundenplan hätte mir entsprochen

04. Aug 2020

Was sind die Highlights oder die Tiefs im Rückblick auf die Schulzeit? Werner Jundt hat nachgefragt.

Gingst du gerne zur Schule?
Lukas Stämpfli: Ich ging grundsätzlich gerne zur Schule und hatte eine gute Schulzeit, wobei ich natürlich die Grundschuljahre nicht mehr so präsent habe wie die letzten Schuljahre, die Berufsmittelschule und das Studium.

Erinnerst du dich an ein Highlight?
Das grösste gehört nicht direkt zum Unterricht, es war das Abschlusstheater in der 9.Klasse. Ich spielte einen Butler. Die Rolle behagte mir. Sonst? Ja, es gab auch wiederkehrende Sachen, die ich besonders mochte, die Rechenspiele
zum Beispiel.

Und gab es auch Tiefs?
Dass ich den Vorschlag für den direkten Einstieg in die Berufsmittelschule in Mathematik nicht erhielt, obgleich ich ja gut war (und später auch erfolgreich); das enttäuschte mich schon sehr; das war unverständlich. Welcher Schülertyp warst du? Ich erkenne Regelmässigkeiten gut und schnell. Das hat mir in der Mathematik getät zogen mich an. Mich fasziniert grundsätzlich das Andere. Schon als Knabe hatte ich dicke Fantasybücher gewälzt, später kamen
Science Fiction-Romane dazu. Geschichten, die etwas «Anderes» schildern und neue Möglichkeiten zur Diskussion stellen, die nicht einfach die Wirklichkeit abbilden, faszinieren mich.

Was entsprach dir in der Schule, was nicht?
Was mich nervte: Wenn etwas erklärt wurde und dann, obschon es bereits klar war, ein zweites und drittes Mal erklärt wurde, während ich längst gerne etwas damit angefangen hätte. Ich musste oft warten, obschon ich längst hätte loslegen können. Eine Art individueller Stundenplan wäre hier hilfreich gewesen. holfen, aber auch bei den Sprachen. Ich erkenne Grammatikregeln rasch, auch ohne Erklärung. Mühsam wird’s, wenn keine Regelmässigkeit vorliegt. Ausnahmen und Einzelfälle auswendig zu lernen, liegt mir nicht. Probleme zu lösen, liebe ich; mit Fleiss Dinge in den Kopf zu packen, weniger. Ich lerne schnell, wenn mich etwas interessiert. Zurzeit
lerne ich Koreanisch.

Lukas Stämpfli
Lukas Stämpfli
Lehre als Hochbauzeichner; Wirtschaftsstudium BFH mit Aufenthalten in Südkorea und
Australien; Kundenberater beim Kommunikationsunternehmen Stämpfli AG in Bern.