farbwelt

mein & aber

Heute Morgen an der Uni …

Peter Uhr

Privatdozent Victor Berger* tritt vor die Studierenden und will mit dem Referat über «Die sieben Todsünden der Kommunikation» beginnen. Noch immer aber trudeln Nachzügler in den Seminarraum ein. Sie lassen sich von Kollegen lauthals begrüssen, packen geräuschvoll ihre Mappen aus, legen Zeitung und Tablet auf ihr Pult und schälen ihr Pausensandwich aus der Verpackung. So geht das eine Weile, und der Dozent ist schon merklich irritiert. Während Frau Ackermann* an ihrem Schal weiterstrickt, meldet sich ihr Kommilitone Merz* zu Wort: «Gerade habe ich Ihre Aussage im Internet überprüft. Da stehen Sie mit Ihrer Meinung aber ziemlich allein …». Zustimmendes Raunen lässt den Rest seines Einwurfs im Lärm untergehen. Der Referent unternimmt nochmals einen Versuch, sich bei seinem unbotmässigen Publikum Gehör zu verschaffen. Da verlassen einige schon den Raum – es melden sich gleichzeitig die Blase, der Nikotinbedarf und die Sonne draussen …

Berger gibt auf. Für heute. Aber nächste Woche wird er an einer Fortbildung für praktizierende Lehrpersonen referieren. So etwas wie heute wird ihm dort bestimmt nicht widerfahren!

*Name von der Redaktion geändert

AnhangGröße
PDF icon 2017-2_37-48.pdf1.9 MB