Wir lernen am besten, wenn wir lieben, was wir tun

13. Apr 2021

Das neu formierte Autorinnen- und Autorenteam ist mit Elan in die Entwicklung neuer Lehrmittel für den Projektunterricht auf der Sekundarstufe I eingestiegen. Die Mitglieder verraten, welche Ansprüche sie an ihre Arbeit haben.

Der Start ist geglückt, das Team für die Lehrmittelentwicklung steht bereit. Samira Locher ist die Jüngste im Team. Die Lehrerin aus Kreuzlingen erarbeitet mit ihren Kolleginnen und Kollegen gegenwärtig ein stimmiges Konzept für den dreijährigen Projektunterricht im 3. Zyklus. Eine andere Erfahrung bringt Lucian Jachowicz mit. Während der letzten Jahre hat er im Kanton Solothurn und an der Sportschule Kriens Schülerinnen und Schüler des 9. Schuljahrs bei ihren Projekten begleitet. Bei Stella Stejskal-Blum, Sekundar- und Gymnasiallehrerin aus Bern, dreht sich alles um eine Schule, welche die sogenannten Future Skills fördert: Zusammenarbeit, Kreativität, Kommunikation und kritisches Denken. Die Kinder und Jugendlichen sollen dabei mit Ansätzen des Design Thinkings neue Ideen entwickeln, rasch und unmittelbar testen und eine Herausforderung Schritt für Schritt meistern.

Wir lernen am besten, wenn wir lieben, was wir tun In einer Videokonferenz haben die drei kurz nach dem Start ein Bild für die anstehende Arbeit entwickelt: «Wir begeben uns auf eine Expedition, für deren Erfolg die Ausstattung des Basislagers entscheidend ist», erklärt der Sportlehrer Lucian Jachowicz. Dieses Basislager soll das Lehrmittel sein. «Wir möchten Werkzeuge und Ideen bereitstellen, mit denen Lehrpersonen und Lernende zu ihren eigenen Expeditionen aufbrechen können.»

Im Interview sprechen die Autorinnen und Autoren über ihre Motivation und Ziele – und sie wagen einen Blick in die Zukunft.

MATHWELT 2 digital

Möchten Sie uns, auf dieser Expedition begleiten?
Das Projektteam informiert Sie hier laufend über die Entwicklung des Lehrmittels:
schulverlag.ch/projektunterricht

Das interkantonale Lehrmittel «Projekte begleiten», das 2005 erstmals erschien, erfährt nach 2011 die zweite komplette Neubearbeitung. Bewährte Konzepte aus dem bestehenden Lehrmittel – z. B. das Phasenmodell, die Handlungsfelder von schulischen Projekten sowie die drei kompetenzorientierten Lernarrangements
Übungen, projektartige Vorhaben und Projekte – werden mit neuartigen und innovativen Methoden der Projektarbeit verbunden. Daraus entsteht ein digitales Lehrmittel, das Kooperation, Kollaboration und individuelle Begleitung anregt und unterstützt.

Im Rahmen des ersten Festivals Projekt 9 organisiert der Schulverlag plus am 19. und 26. Mai 2021 zwei Online-Präsentationen des künftigen Lehrmittels.